Nachtstudio

Themen platzieren, Diskurse hinterfragen, Kultur anfeuern: Nachtstudio – alles, was den Kopf frei macht. Das sind Essays, Lesungen, Diskussionen und Texte, die in kein Format passen. Die wöchentliche Dosis kultureller Ertüchtigung.

Reisende Pflanzen - Über die Kolonialgeschichte unserer Gärten und Balkone ・11.10.2021

Geranien, Dahlien, Astern... Eigentlich Inbegriff unserer heimischen und idyllischen Hortikultur. Aber eigentlich haben diese Pflanzen lange Reisen hinter sich. Ihre Herkunft erzählt auch von Aneignung, Gewalt und Ausbeutung.

Feministin werden - Was ich von einem Modeshooting gelernt habe ・04.10.2021

Die Autorin Priya Basil kapert mit einem Frauenkollektiv eine Ausgabe der Vogue. Anlass zu vielen Fragen: Kann Mode zum Gewand des Feminismus werden? Ist es möglich, das vorgezeichnete Skript eines Foto-Shootings zu durchbrechen? Wieviel Freiheit liegt im Blick auf das eigene Spiegelbild?

Goodbye Mittelschichtsmärchen! Die Wiederentdeckung der Klasse ・02.10.2021

Deutschland - ein Land ohne Klassen, in dem fast alle zur Mittelschicht gehören? Diese Erzählung entspricht nicht mehr der Realität. Auch der Begriff "Klasse" ist zurück und fällt nicht zuletzt in einigen jüngeren Romanen.

Wer gibt uns eine Stimme? Strategien gegen den Populismus ・27.09.2021

Ein Gespenst geht um in Europa, nein, auf der Welt: das Gespenst des Populismus. Das Vertrauen in Rechtsstaatlichkeit und in demokratische Prozesse schwindet. Ressentiments und Vorurteile nehmen zu. Was aber lässt sich den erfolgreichen Erzählungen der Populisten entgegensetzen? Thomas ... Read More

Mein Leben als Mann - Aufbereitung einer Verstörung ・20.09.2021

Wann ist ein Mann ein Mann? Fragte 1984 Herbert Grönemeyer und schon damals war die Antwort nicht einfach. Heute ist es mit der Männlichkeit noch komplizierter geworden. Christian Schüle gesteht und bearbeitet seine Verstörung.

Die Unsterblichen - Krankheit, Körper, Kapitalismus ・13.09.2021

Anne Boyer erkrankt an einem aggressiven Brustkrebs. Sie kämpft ums Überleben und gewinnt. Aber zu welchem Preis? Ein Erlebnisbericht, ein Essay über Krankheit und eine Anklageschrift. Ausgezeichnet mit dem Pulitzer Preis.

Sex der Zukunft - Können wir die Maschinen lieben? ・30.08.2021

Sexroboter, Teledildonik, Geschechterwechsel in der VR: Der Sex der Zukunft hat viel zu bieten. Was aber heißt es, mit der Maschine und die Maschine zu lieben? Wollen wir das wirklich? Und können wir es überhaupt?

Makel Mensch - Warum hat Scham eine solche Macht? ・23.08.2021

Scham ist eines der mächtigsten und widersprüchlichen Gefühle. Wie mit ihr umgehen? Sie bekämpfen? Gibt es eine friedliche Koexistenz mit der Scham?

Tod der Enzykopädie - Was weiß das Lexikon wirklich? ・16.08.2021

Die große Idee des Lexikalischen scheint inzwischen sinnlos. Das Plädoyer für Volksbildung in Zeiten von Dummheit nicht.

Sammelwut - Zwischen Glück und Wahn ・14.08.2021

Sammler sind glückliche Menschen, sagt der Volksmund. Doch worin genau liegt eigentlich das Glück, Dinge zu besitzen, zu horten und zu ordnen? Julie Metzdorf mit ihrer Sammlung an Erkenntnissen zu Sammelwütigen.

Skip Intro (2): "Katakomben" und "Grey's Anatomy" ・09.08.2021

Was sagen uns Krankenhaus-Serien über Corona? z.B. Grey's Anatomy? Und die Serie "Katakomben" zeichnet Münchens Popkultur in einem neuen Licht .

Skip Intro (1): "Para - Wir sind King" und "All You Need" ・02.08.2021

Skip Intro widmet sich der Serie "Para - Wir sind King", einem Hybrid aus knallbunter Coming-of-Age-Serie und Sozialstudie. Und es geht um die ARD-Serie "All You Need", die erste deutsche Serie, in der alle Hauptfiguren queer sind.

Wagnis Wunde - Warum wir uns verletzlich zeigen sollten ・26.07.2021

Jeder Mensch ist verletzlich, will es aber allzu gerne vergessen. Warum Schwäche Stärke sein kann und sich das Wagnis Wunde lohnt erkunden wir u.a. mit dem Theatermacher und Autor Boris Nikitin.

Wie Corona die Musikindustrie umgewälzt hat ・20.07.2021

Alle Clubs geschlossen, Konzerte, wenn überhaupt, dann vor handverlesenem Publikum. Seit über einem Jahr findet Musik fast nur digital statt. Was macht das mit Künstlerinnen und Künstlern?

Politik der Schmerzen ・12.07.2021

Gefühl gegen Vernunft, Kränkung gegen Kritik, Gruppen gegen das größere Wir. Das sind Gegensätze, die unsere Gesellschaft spalten. Aber Demokratie lebt von Streit, wer mitmachen will, muss Kontroverse aushalten. Beate Meierfrankenfeld plädiert deshalb für eine Politik der Schmerzen.

Fremd sind wir uns selbst - Versuch über die Ethik der Appropriation ・05.07.2021

Kulturelle Aneignung, "cultural appropriation": Das ist gegenwärtig ein erregt umkämpfter Begriff. Doch lässt sich andererseits überhaupt eine Kultur vorstellen, die nicht aus der Aneignung vorgefundener, "fremder" kultureller Formen erwächst? Wie lässt sich zwischen "richtiger" und "fa... Read More

Kompliz*innen - Welche Art der Bündnisse brauchen wir? ・28.06.2021

Die Spaltung der Gesellschaft ist immens. Wir fragen deshalb: Welche Bündnisse brauchen wir? Welches Potential birgt der Begriff der Komplizenschaft? Was ist damit überhaupt bezeichnet im Vergleich zu: Team, Netzwerk oder Kollaboration?

Das zerteilte Ich - Gefährden Überwachungstechnologien die Menschenwürde? ・21.06.2021

Sicherheit, Komfort und Effizienz sind starke Argumente für den Ausbau von Big Data. Thomas Kernert stellt die unbequeme Frage, die aber bleibt: Wie verändert sich im digitalen Datenrausch die viel zitierte "Würde des Menschen"?

Ursprung und Ende - Das Lebenselixier Wasser ・14.06.2021

Für das Wasser gilt, was man sonst von Gott sagt: Aus ihm kommt und in es mündet alles. Das Wasser hat das Leben erschaffen und ohne Wasser wird alles Nichts sein. Andreas Ammer über ein Lebenselixier. Mit einem Soundtrack von Acid Pauli.

Warum werden Influencer so gehasst? ・07.06.2021

Überall stoßen Influencer*innen auf entschiedenste Ablehnung. Was macht die Werbetreibenden und Lifestyle-Ikonen zum Hass-Objekt? Der Neid auf das präsentierte Traum-Leben? Oder die Ahnung, dass Influencer*innen die Zeichen der Zeit gelesen haben und am besten in Geld zu verwandeln wiss... Read More

Femizide. Und wieso die Popkultur Komplizin ist ・02.06.2021

Jeden dritten Tag wird in Deutschland eine Frau von ihrem Partner oder Ex-Partner umgebracht. Warum nehmen wir das hin? Gibt es in unserer Gesellschaft eine Struktur, die den Mord an Frauen herunterspielt und bagatellisiert? Und welche Rolle spielt die Kultur, Filme, Serien oder Literatur dabei?

Passion oder Perversion - Die Rolle von Autor*innen im Literaturbetrieb ・31.05.2021

Betrieb oder Passion - das ist die Alternative, vor die jeder gestellt zu sein scheint, der die Literatur zum Zentrum seines Lebens machen will. Aber stimmt das? Der Autor Thomas Palzer erzählt von seinem Weg in den Literaturbetrieb.

Voll sozial oder doch voller Haß? Über Anspruch und Wirklichkeit der Techbranche ・25.05.2021

In ihren Selbstbeschreibungen geben sich die Social-Media-Unternehmen als Brückenbauer und Gemeinschaftsstifter. Gleichzeitig gibt es kaum einen Ort, an dem mehr gehetzt und verletzt wird als in den sozialen Medien. Wie kommt es zu dieser Diskrepanz? Diskussion mit Ingrid Brodnig und Adrian Daub.

Das Phänomen Bob Dylan - Eine Diskussion mit Abschweifungen ・20.05.2021

Wann immer die Rede auf Bob Dylan kommt, entsteht Zwietracht. Welche Phase? Welcher Song? Welche Wahrheit? Gewaltig sind die Projektionen, gewaltig auch die Enttäuschungen, die die Inszenierung Dylan hervorruft. Die Studiorunde nutzt Dylans Werk als Trampolin, um sich den von dem Dichte... Read More

Normalität als Utopie - Warum wir den Alltag brauchen ・17.05.2021

Das Gewöhnliche und Normal stand nicht immer in gutem Ruf. Gerade in der Philosophie. Spätestens seit Pandemie und Lockdown ist das anders. Normalität ist heiß ersehnte Utopie. Jochen Rack mit einem Lob des Alltags.